Wissenschaftliche Fachgutachten

Wir erstellen wissenschaftliche Fachgutachten, gutachterliche Stellungnahmen und Zweitgutachten in den Bereichen Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht und Sozialrecht. Privatgutachten können von Fachpersonen, Institutionen oder von Privatpersonen beauftragt werden und in gerichtlichen Verfahren von einer Partei dem Gericht vorgelegt werden. Je nach Umfang der Beauftragung entstehen Kosten in unterschiedlicher Höhe.

Bei Interesse an einem Fachgutachten können Sie uns gerne kontaktieren.
Sachverständige sind der Neutralität verpflichtet. Ein Gutachten fußt auf den durch Behörden oder Privatpersonen bereitgestellten Akten und ein oder mehrere persönliche Gespräche mit dem Probanden.

Bei der Erstellung von Gutachten erfolgt eine strenge Orientierung an den Qualitätsstandards für psychologische Gutachten, wie sie vom Diagnostik- und Testkuratorium der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen vorgegeben wurden. Ebenso bindend sind die wissenschaftlichen Anforderungen an aussagepsychologische Begutachtung des BGH und Mindestanforderungen für Schuldfähigkeitsgutachten.

Gutachten können bei vielen verschiedenen Anliegen notwendig werden. Beispielhafte Anliegen betreffen unter andere folgende Themen:

- Gutachten für den Antrag auf Namensänderung
- Gutachten für den Antrag auf Kostenübernahme bei ästhetischen Operationen, die aus psycho-sozialer Sicht notwendig sind
- Gutachten im Sorgerechtsstreit vor dem Familiengericht
- Gutachten für Beamte, die von Disziplinarverfahren betroffen sind
- Gutachten für Studierende, die krankheitsbedingt Prüfungen wiederholen müssen
- Gutachten für Studienbewerber zur Begründung eines Härtefalls

In einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch können wir erste Fragen klären.